USA Food Haul

IMG_3636
IMG_3642Bestimmt seht ihr ganz oft auf Youtube und co: USA Food Haul. Die meisten kaufen tonnenweise Reeses, Hershey’s, 10 verschiene M&M’s und und und. Bei mir sieht das eben ein wenig anders aus.

In London war es bei mir so: ich hab tonnenweise Cadbury Schokolade und andere Naschereien gekauft – jetzt liegen die nur rum. Ich esse wirklich selten typische Süßigkeiten. Hier mal ein Stück dunkle Schokolade oder einen Kuchen bei Tribeka (Cheesecake-Love), aber niemals eine Schüssel M&M’s. Deshalb ist es eigentlich nicht sinnvoll, dieses Zeug zu kaufen und somit habe ich mich extrem zurückgehalten und einfach mal NICHTS ungesundes mitgenommen.

Stattdessen wurden fleißig Riegel gebunkert und wir waren auch im originalen Peanutbutter and Company Shop in New York (in der Nähe der Universität in NYC). Clif Bars und Luna Bars (Luna Bars stammen ebenfalls von der Clif Bar Company und schmecken mir sogar besser als Questbars!) sind in den heftigsten Sorten erhältlich und ich bin so begeistert. Als ich dann noch KIND Bars probiert habe, war es vorbei mit mir. KIND Bars bestehem eigentlich nur aus Nüssen und Gewürzen, manchmal sind noch Trockenfrüchte dabei. So crunchy, so nussig, so lecker! Maple Syrup Pecan and Sea Salt – diese Kombi haut mich absolut vom Hocker. Ich könnte euch jetzt noch stuuuundenlang von den wunderbaren Riegeln vorschwärmen, aber das lassen wir mal lieber. Ich habe mich auf jedenfall für eine ziemlich lange Zeit eingedeckt und habe damit mehr Freude als mit jeder Schokolade.

IMG_3633 IMG_3639

Nur noch kurz zum Peanutbutter and Company Laden: so niedlich! Es ist eigentlich ein Café/Bistro, in dem man eben auch alle Erdnussbuttersorten kaufen kann. Ich habe mich für meinen All-time-favorite Old Fashioned Crunchy entschieden (nur Erdnüsse und Meersalz) und als kleines Goody: Pumpkin Spice – genial, sag ich euch.
Im Laden selbst gibt es so ziemlich ALLES mit Erdnussbutter: Shakes, Smoothies, Desserts (Peanutbuttercookies, Brownies,…), Bagels oder Toast mit Erdnussbutter in den unterschiedlichsten Variationen und sogar Ants on a log – DER Snack für Kinder in Amerika, bestehend aus einer Selleriestange mit Erdnussbutter und Rosinen drauf. Der Shop hat mich so begeistert und ich hätte am liebsten einmal alles von der Karte gegessen!

Abschließend kann ich sagen: Jaja, Amerika – das Land der Gegensätze! Einerseits findet man an jeder Ecke Burgerläden mit den verrücktesten Gerichten, immer nach dem Grundsatz: Je mehr Kalorien, desto besser. Es gibt Milkshakes mit BACON und am besten wirft man gleich alles in die Fritteuse. Andererseits gibt es die Whole Food Company – der Himmel auf Erden für alle Gesundheitsfreaks und in jedem Mini-Laden bekommt man Questbars, Clif Bars und 10 Sorten Trail Mix. Ich musste eher aufpassen, dass ich mich nicht mit gesunden Lebensmitteln und Riegeln vollstopfe, bis ich platze, weil mich das viel mehr angelacht hat als Fast Food 😀 Einen getoasteten Vollkornbagel mit Cream Cheese habe ich 100 Mal mehr gefeiert als Burger und co. – tief in mir drin bin ich eben doch der Geusndheitsfanatiker!

IMG_3651 IMG_3653 IMG_3650 IMG_3501 IMG_3506 IMG_3504

5 Gedanken zu “USA Food Haul

  1. das ist ja super! Als ich in Amerika war (vor 8 Jahren) habe ich mich leider noch nicht für sowas interessiert. Und heute schau ich überall wo ich so ein Riegel kriegen kann, wenn mich mal die Lust packt und ich unterwegs bin 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s