Feiertags-Frühstück

IMG_2513 IMG_2526

Hallo ihr Lieben,

Obwohl ich grade fast meinen Kaffee über den Laptop gekippt habe, hat er Tag super begonnen – Samstagsfrühstück mit meinem Schatz. Es muss nicht immer nur Oatmeal oder Müsli sein. Manchmal darf es auch einfach ein Aufbackweckerl (Brötchen) sein, ohne schlechtes Gewissen! Ich versuche grade, mich wieder sehr am intuitiven Essverhalten zu orientieren und mich weniger verrückt zu machen. Wenn wir als Normalos ein Brötchen aus 50% Weizen als „Treat“ oder „Cheat“ sehen, wo soll das noch hinführen? Jeder muss es natürlich so machen, wie er will, aber ich bin kein Fitnessmodel oder Bikinifitness-Athlet. Zwei Brötchen bringen mich nicht um und sind KEIN Treat. Das ist doch ein ganz normales Essen, noch viel gesünder als 80% der Menschen essen.

IMG_2529 IMG_2530

Mich hat dieses Frühstück super glücklich gemacht und ich würde nie behaupten, es sei ungesund. Man muss auch einfach ein bisschen lockerer sein. Ich habe auf jeden Fall bald vor, einen Blogpost über Intuitives Essverhalten zu machen, weil mir das wirklich sehr am Herzen liegt.

5 Gedanken zu “Feiertags-Frühstück

  1. Tolle Einstellung. Ich finde es immer wieder wichtig, dass darauf aufmerksam gemacht wird, da es schon viel immer um ‚healthy &clean‘ eating geht.

      1. Bei mir gab’s heute Mittag ein Humus Auberginen Focaccia und vermutlich werde ich jetzt furchtbar dick werden. Hätte ich mich doch nur für einen Wok mit Quinoa oder Couscouos entschieden, Mist! hahaha 😀 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s