Powergirl Tag

6798587_orig

Hallo ihr Lieben,

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, lassen wir das Powergirlmovement weiterleben. Da es mittlerweile so viele Mädels gibt, die begeistert dabei sind und sich gegenseite motivieren, wollen wir auf keinen Fall mit unseren tollen Aktion aufhören. Zu Beginn haben wir uns überlegt, einen Powergirl Tag zu machen. Das heißt, wie stellen 10 Fragen und beantworten sie, dann werden jeweils 3 Leute markiert. Diese 3 Leute beantworten dann selbst ebenfalls die Fragen und dürfen wieder 3 Leute nominieren. So soll sich dieser Powergirl Tag verbreiten, damit wir uns alle besser kennenlernen.

  1. Wie motivierst du dich zum Trainieren?
    Wie sagt man so schön – was man gern macht, macht man gut 😉 es gibt natürlich Tage, an denen ich mich auch aufraffen muss, aber grundsätzlich gehe ich einfach gerne ins Fitnessstudio. Ich mag das Training, die Umgebung und vor allem weiß ich, wie gut mir Sport tut. Das Gefühl danach ist sicher mein größter Motivationsfaktor. Wenn einem bewusst ist, dass man nachher fitter, wacher und vitaler ist, geht man gerne! Außerdem brauche ich die Bewegung um mich beim Lernen konzentrieren zu können.
  2. Nenne 3 Lebensmittel, die immer in deiner Küche zu finden sind.
    Frisches Obst und Gemüse (irgendwas ist IMMER da, selbst wenn es nur Bananen und Zucchini sind), Haferflocken und Müsli (eine riesige Dose Haferflocken+ ein paar Ersatzpackungen – man weiß ja nie, tonnenweise Mymüsli und und und) und pflanzliche Milch (entweder Mandelmilch, Reismilch oder Sojamilch).
  3. Was sind deine sportlichen Ziele?
    In Moment arbeite ich gerade an meiner Kraft – ich möchte gerne richtige Klimmzüge können (momentan schaffe ich mit Terra Band etwa 4), Kniebeugen mit 60 kg schaffen, mich beim Kreuzheben, Rudern und Latzug verbessern und schneller laufen. Ich versuche generell vielseitig an mir zu arbeiten, also an Kraft UND Ausdauer.
  4. Wie lautet dein Motto?
    „Hard work beats talent“ – manche mögen gute Anlagen haben oder einfach von Natur aus sportlich/schön/bla sein, aber wer hart an sich arbeitet, kann es noch viel weiter bringen.
  5. Nenne 3 gesunde Snacks, die du gerne zu Schule/Uni/Arbeit mitnimmst!
    Nüsse bzw. Studentenfutter, Obst, Riegel (Questbar, Clif Bar, RAW BITE), uuund noch ein viertes: Smoothies (am liebsten Obst mit etwa pflanzlichem Protein gemixt)
  6. Auf was bist du stolz?
    Ich bin ehrlich gesagt stolz auf meine momentane Einstellung zu Ernährung und Sport und meinem Essverhalten. Ich bin nicht mehr so verbissen und eisern wie ich einmal war und gerade jetzt vor der mündlichen Matura brauch ich häufiger was süßes als sonst. Vor 1,5 Jahren hätte ich mich dafür fertig gemacht aber heute sehe ich es total entspannt, esse nach Hunger und stresse mich nicht, sondern genieße mein Essen ohne schlechtes Gewissen. 80% der Zeit gesund und „clean“ und 20% der Zeit etwas weniger gesund (aber super gesund für die Seele).
  7. An welchen Schwächen willst du arbeiten?
    Ich bin teilweise etwas vergesslich und muss mir immer alles aufschreiben, was mich selber am meisten ärgert. Ich bin grundsätzlich schon sehr zuverlässig, aber ich möchte gerne mehr in meinem Kopf speichern und automatisch besser mitdenken. Meine Mama sagt immer „Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Füßen“ wenn ich wieder mal 30 Mal die Stiege rauf und runter laufe, weil ich es nicht schaffe, an alles beim 1. Mal zu denken.
  8. Nenne 3 Lieder, die dich beim Sport motivieren!
    PowerSong bei Nike Running – „Bang Bang“ von Jessie J
    Alle schnellen Songs von Taylor Swift – ich will da immer sofort tanzen und mich bewegen und finde es extrem aufmunternd
    Alle Songs von A Day to Remember 😀
  9. Wer ist deine größte Fitsporation?
    Puh, es gibt so viele, die mich motivieren. Ich finde alle Powergirls super motivierend, weil wir alle so „lebensechte“ Menschen sind und keine Vollprofis. Wir alle machen Fitness aus Spaß und das finde ich toll. Sonst Nicki Blackketter, Ida Warg, Lauren Gleisberg uvm.
  10. Welchen Tipp hast du für ein gesundes Leben?
    Wenn man nicht gerade Wettkampfsportler ist, finde ich, man sollte alle locker sehen. Natürlich ist es wichtig, mindestens 80% der Zeit gesund zu essen, aber man darf sich auch was gönnen. Wer das selten braucht, „darf“ natürlich genauso auf seinen Körper hören und es ei 99% gesund belassen. Ich finde es auch wichtig, sich jeden Tag zu bewegen. Es muss nicht immer ein hartes Workout im Fitnessstudio sein, aber einfach kurz nach draußen gehen und spazieren. Viele denken, dass nur das Workout im Gym zählt, aber ein aktives Leben ist genauso wichtig.

Ich möchte gerne @valentinaballerina, @fitness_linda23 und @sofiesfood nominieren.

Ein Gedanke zu “Powergirl Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s