Abnehmen OHNE zu Hungern

IMG_0939

Hallo ihr Lieben,

als ich heute am Vormittag auf Instagram war, hab ich zufällig unter dem Bild von einem lieben Mädel, der ich folge, die Kommentare gelesen. Am Bild zu sehen war ihre Polar Uhr mit der verbrannten Kalorienzahl: 1300 kcal (keine Angst, ich verbrenne auch niemals so viel! Die verbrannten Kalorien hängen von Lebensalter, Gewicht, Größe und Geschlecht ab – ist also bei jedem anders, der eine verbrennt mehr, der andere weniger). Eigentlich ein ganz normales Bild auf Instagram, doch dann sah ich schon den ersten Kommentar „Woah so viel esse ich an einem Tag. Das hat mir meine Fitnesstrainerin ausgerechnet“. Und der zweite Kommentar „Ich esse sogar nur 1100…echt schwer da was zu finden, was einen satt macht!“. Erste Reaktion: Schock! Glücklicherweise hat diejenige, die das Bild gepostet hat, sofort reagiert und den armen Mädchen gesagt, was sie ihrem Körper damit antun. Ich habe mich bewusst zurück gehalten, aber mir gleich vorgenommen, einen Blogpost zu schreiben.

Immer wieder bekomme ich Emails von Mädchen, die sagen, dass sie so traurig sind, weil sie nicht abnehmen, obwohl sie doch nur 1200 Kalorien essen und jeden Tag Sport machen. Teilweise sind diese Mädchen erst 15 oder 16 Jahre alt und wissen relativ wenig über gesunde Ernährung. Sie erzählen mir, dass sie Lowcarb essen und höchstens 1 Portion Beeren am Tag. Ich finde es immer wieder schockierend so etwas zu lesen und versuche sofort Alarm zu schlagen. Oftmals führt genau so ein Essverhalten zu einer Essstörung und wenn das nicht passiert, ruinieren sich die Mädels ihren Stoffwechsel, ihren Körper und was am allerschlimmsten ist: sie machen sich damit unglaublich unglücklich. Als ich selbst angefangen habe abzunehmen, war ich noch sehr vernünftig. Ich hab 5-6 Stunden Sport gemacht, hab 5 Mal am Tag ausreichend gegessen und nicht Kalorien gezählt. Nach einer Zeit fing ich an, Makros zu tracken und hatte als Ziel 1500 Kalorien eingestellt (was an sich schon zu wenig ist, wenn man bedenkt, dass ich mich viel bewegt habe). Ich muss sagen, dass ich nie bewusst gehungert habe, ich habe es schlichtweg nicht gemerkt, dass ich zu wenig esse. 1500 Kalorie habe ich im Endeffekt auch nie gegessen, weil ich immer dachte „Ach, vielleicht hast du ja doch mehr gegessen und es nicht richtig eingetragen.“ So waren es dann eher 1300. Mir war kalt, ich war immer schlecht drauf und ich hatte keine Lust mehr zu trainieren. Zum Glück habe ich sehr schnell gemerkt, dass es mir nicht gut geht und habe etwas verändert. Viele Mädels merken das leider zu spät. Ich hatte Glück und hatte meinen Stoffwechsel noch nicht ruiniert, aber über kurz oder lang wäre das bei mir genauso passiert.

Um euch das kurz zu verinnerlichen: Der Tagesbedarf von einem 2 Jährigem liegt bei 1200 Kalorien. Wie soll also euer Energiebedarf ebenfalls bei diesem Wert liegen? Ich habe bewusst den Begriff „Energiebedarf“ gewählt, denn Nahrung=Energie. Ohne Essen könnt ihr keine Leistung vollbringen, weder körperlich noch geistig. Ihr seid müde, erschöpft, lustlos und könnt euch schwer konzentrieren. Und das alles nur, weil unsere Gesellschaft so besessen ist vom „Körperideal dünn“. Sollte unser Ideal nicht besser bei „gesund, glücklich und vital“ sein? Grade wenn man viel Sport macht und für die Schule oder Uni lernen muss, braucht man Gehirnnahrung. Nicht umsonst wird man in der Schule extrem schnell hungrig, selbst wenn man nur sitzt. Das Gehirn ist für einen großen Teil unseres Grundumsatzes verantwortlich und braucht gesunde, nahrhafte Kost um gut zu funktionieren. Dasselbe gilt natürlich auch für unseren Körper.

„Aber wie berechne ich meinen Kalorienbedarf?“ Um diesen zu berechnen, gibt es eine ziemlich komplizierte Formel, aber glücklicherweise bieten viele Webseiten einen kostenlosen Rechner an. Man muss nur seine Daten eingeben (Alter, Größe, Gewicht, Geschlecht, Aktivitätslevel im Alltag, Sportliche Aktivitäten, Ziele (Gewichtsreduktion, Gewicht halten oder Gewichtszunahme)). Ich finde IIFYM.COM super für diese Berechnungen, aber es gibt hunderte andere Seiten. Ich kann euch auch gerne meine errechneten Daten sagen (auch wenn ich nicht Kalorien/Makros zähle oder sonderlich drauf achte – ich gehe eher nach meinem Hungergefühl und esse einfach gesund): Um mein Gewicht zu halten, kann ich an die 2100 Kalorien essen. Um effektiv abzunehmen, dürfte ich immer noch knapp 1700 Kalorien essen. Wenn man viel Gemüse und Obst isst und sich ausgewogen ernährt, muss man sicher nicht hungern um im Kaloriendefizit zu bleiben. Ich würde sogar 1800 essen, damit mein Stoffwechsel noch besser weiterläuft und ich beim Training Vollgas geben kann. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich selbst bei 1700 Kalorien ca. 0,4 kg pro Woche abnehme. Für manche mag das zu langsam sein, aber ich kann euch versichern, das ist der einzig gesunde Weg. Schnelle Diäten haben leider noch nie funktioniert und gesund essen und Sport treiben ist und bleibt die einzig wahre Lösung.

Denkt immer daran: euer Körper ist keine Maschine. Wenn ihr gerade abnehmen wollt und es geht einmal nicht so weiter, wie ihr es euch wünscht: verliert nicht die Hoffnung und lasst euch nicht beirren. Manchmal wird die Zahl auf der Waage durch Wassereinlagerungen (durch z.B. zu viel Salz) beeinflusst. Macht nicht den Fehler und schraubt eure Kalorienzahl zu weit runter, damit es schneller geht. Wenn ihr dran bleibt und eurem Körper Zeit gebt, kommen die Erfolge!

7 Gedanken zu “Abnehmen OHNE zu Hungern

  1. Sehr sehr guter Blogpost! Ich werde meinen Bedarf auch noch mal neu errechnen, aber eigentlich habe ich das schon im Gefühl, da ich grundsätzlich auf gesunde Ernährung und Genuss achte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s