Thai-Kokos-Curry

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal ein super leckeres Rezept für euch: Thai-Kokos-Curry. Meine Version war vegan, aber man kann natürlich auch Hühnerfleisch oder eventuell Garnelen statt Tofu verwenden. Als Beilage gab es bei mir Quinoa, aber man kann auch Reis oder Woknudeln verwenden.

Ihr braucht (für 2 Portionen):

  • 175 g geräucherter Tofu
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • Bambussprossen
  • 1 Paprika
  • 10 Cashews
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 EL Curry Paste (z.B. Alnatura); kann auch durch mehr Currypulver oder Chili ersetzt werden
  • 1 TL Currypulver
  • 400 ml fettarme Kokosmilch
  • Ein Schuss (salzarme) Sojasoße
  • Salz

Zuerst müsst ihr Tofu und Gemüse in Würfel schneiden und die Cashews mit 1 EL Agavensirup in der Pfanne karamellisieren. Achtet darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß wird, damit die Cashews nur angeröstet und nicht verbrannt werden. Nachdem ihr die Cashews kurz angeröstet habt, könnt ihr sie aus der Pfanne nehmen und den Tofu mit Kurkuma in Kokosöl anbraten. Wenn er schön knusprig ist, schüttet ihr ihn in eine kleine Schüssel damit ihr ihn parat habt. Nun kommt das Gemüse in eine Pfanne und wird so lange angerbraten, bis es gar ist. Zusammen mit dem Tofu schüttet ihr nun die Kokosmilch und die Bambussprossen in die Pfanne und fügt Currypaste, etwas Salz, Sojasauce und Currypulver hinzu. Lasst es so lange köcheln, bis die Kokosmilch sich ein klein wenig verdickt hat und ihr mit dem Geschmack zufrieden seid.

Das Gericht ist wirklich super lecker, vor allem wenn man, wie ich, Curry Gerichte liebt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Veröffentlicht in Home

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s