40 day challenge – Day 1

IMG_0333

Hallo ihr Lieben,

Heute ist der erste Tag meiner 40 Tage Vegan Challenge und ich muss sagen, dass ich mich wirklich darauf gefreut habe und die letzten Tage schon vegetarisch und zu 90 % vegan gegessen habe, um mich einzustimmen.

Da heute der letzte Tag im Urlaub war, hatte ich Sorge, dass es schwierig sein würde. ABER es gab im Hotel Müsli, Brot, Gemüse und viiiel Obst. Den Humus und die Mandelmilch habe ich mir selbst mitgebracht. Somit hatte ich ein (riesiges) ausgewogenes Frühstück und war pappsatt.

Nach dem Frühstück gingen wir wandern und das ganze wurde schon etwas schwieriger. Auf typisch österreichischen Skihütten gibt es nun mal kaum vegane Gerichte (sprich kein einziges!). Meine Eltern aßen Speckbrot und Käsebrot, mein Freund gönnte sich einen Germknödel und ich trank meinen Früchtetee – yay!

Nach dem Wandern hatte ich ordentlich Hunger und aß quasi ein 2. Frühstück – Sojajoghurt mit Banane und Beeren, 2 Brote mit Humus und Studentenfutter. Damit war ich sehr zufrieden und fand es eigentlich sehr praktisch und unkompliziert.

Im Zug auf dem Weg zurück nach Graz aßen mein Freund und ich noch die letzten Vorräte. Für mich gab es 2 Paprika, Karotten, Reiswaffeln, Tofu-Würfel und einen RAWBITE Riegel.

Meine Nährwertverteilung am Ende des Tages hat mich wirklich überrascht:

IMG_4693
Ich finde es absolut in Ordnung, werde aber versuchen, noch weniger Fett und mehr Eiweiß zu essen.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem Tag: ich war immer unterwegs und hab es trotzdem irgendwie hingekriegt, ausgewogen zu essen.
Zu Hause werde ich versuchen, mehr Hülsenfrüchte, Bohnen, Quinoa, etc. zu essen und weniger Soja, was unterwegs ja leider schwer möglich ist. Ich war auf jeden Fall froh, dass ich überhaupt Tofu und Sojajoghurt hatte!

Hey lovelies,

today is the first day of my 40 day vegan challenge and I wanted to give you a little impression of my day:
It was not hard for me to cope with the thought of eating vegan for the next few weeks at all and I was actually looking forward to it. I think it was smart that I already ate vegeterian and 90% vegan the last few days.

In our hotel, they had everything I needed for a good, balanced breakfast – fruit, granola, nuts, bread and veggies. I brought along some humus and almond milk so I had a great (and huge) meal.

Lunch was much harder: we were hiking and went to a traditional austrian restaurant up in the mountains. The didn’t have a single vegan dish (except for maybe some plain bread) so while my parents had bread with cheese and bacon, I had a tea. Yay!

When we got home from our hike, I haf soy yogurt with banana and berries, 2 slices of bread with humus and some trail mix. This was satisfying and delicious, so it was fine for me.

On the train on our way home my boyfriend and I ate the reat of our food. Ricecake, bell pepper, carrots, a RAWBITE bar and cubed tofu.

I was so surprised by my nutritional values today:

IMG_4693-0
I want to increase my protein a bit and decrease my fat intake, but I’m really satisfied especially because I was on the go all day.
I’m going to eat more legumes and quinoa etc. instead of soy when I’m home, but soy comes pretty handy when you are not at home since tofu and soy milk/yogurt are available pretty much everywhere.
I’m going to keep you guys updated during the next days – stay tuned!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s