Vegan Protein Source – trying lupines for the first time

IMG_0059

Hallo ihr Lieben,

die meisten denken jetzt wahrscheinlich: Lup-WAS? So ging es mir nämlich bis vor kurzem auch. Ich interessiere mich immer sehr für vegane Proteinquellen, weil ich finde, es müssen nicht immer Milchprodukte oder Fleisch sein. Außerdem tut es dem Körper gut, Eiweiß aus pflanzlichen Quellen zu bekommen. Tofu bzw. Soja kennt so gut wie jeder, ist ja auch sehr verbreitet. Viele wissen auch, dass in Hülsenfrüchten und Nüssen viel Eiweiß steckt. Damit hört es sich bei den meisten aber schon auf. Aus diesem Grund habe ich heute mal Lupinen ausprobiert, nachdem ich es vor ca. 2 Wochen im Reformhaus gekauft hab (zum stolzen Preis von 3,59€/200g – nichts für jeden Tag :D).

Hier noch eine kleine Background-Info zum Produkt:

Zutaten: Süßlupinensamen* (40 %)*, Wasser, Weizeneiweiß*, Sonnenblumenöl*, Gemüse* (Zwiebel*, Sellerie*, Karotten*, Lauch*, Tomaten*, Pastinaken*), Lupinenwürze* (Wasser,Süßlupinensamen*, Meersalz), Meersalz, Gewürze* (Pfeffer*, Koriander*, Ingwer*, Macis*, Kardamom*, Liebstöckel*, Rosmarin*), Glucosesirup* (* = aus kontrolliert biologischem Anbau)

Nährwerte pro 100g
Energie 735 kJ / 176 kcal
Fett 7,9g
davon gesättigte Fettsäuren 1,08g
Kohlenhydrate 4,9g
davon Zucker 1,89g
Eiweiß 21g
Salz 1,75g

 

Lupinen sind übrigens genauso wie Soja, Hülsenfrüchte.

Positiv ist, dass das Lupinen-Geschnetzelte sehr viel Eiweiß enthält und relativ fettarm ist. Negativ ist natürlich der hohe Salzgehalt ):

In den Vollkornwraps (von Merkur, REWE Group) mit Gemüse und Aijvar hat es wirklich total lecker geschmeckt, auch wenn ich beim Anblick des vakuumierten Produkts erst mal an „Gehirn“ gedacht hab 😀

IMG_0060

Quelle: http://www.alles-vegetarisch.de

Hey lovelies,

some of you are probably like: „Lup-WHAT?“ I was like that as well just a few months ago, but I’m always interested in new plant based protein sources, since I think it’s really healthy to get your protein from non-animal products too. Most of you know Tofu and soy as vegan protein sources and some might also know that there’s protein in nuts (especially peanuts and almonds) and legumes (well actually, peanuts are legumes as well, but they are usually considered nuts :D). When I say Lupines in the healthy food store, I had to try it. It’s not for everyday, since it’s pretty expensive (3,59€/200g)

Here’s some information about the product:

Nährwerte pro 100g
Energy 735 kJ / 176 kcal
Fat 7,9g
Saturated Fat 1,08g
Carbs 4,9g
Sugars 1,89g
Protein 21g
Sodium 1,75g

Lupines are really high in protein, as they are legumes just like beans, peas,…, but the negative thing is that they are high in sodium.

I really liked the taste and it was perfect with the wraps.

2 Gedanken zu “Vegan Protein Source – trying lupines for the first time

  1. Ich habe mir auch schon überlegt, das mal zu kaufen. Gibt ja mittlerweile auch ganz viele Brotaufstriche aus Lupinen, aber habe mich nicht getraut, weil ich gelesen habe, dass das alles ziemlich nach „Wiese“ schmecken soll. Wie fandest du den Geschmack denn? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s